Glückskette – Klimakatastrophe Afrika

Bitte akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen. Ungültiges E-Mail-Format.
Bitte geben sie eine gültige Adresse für die E-Mail-Bestätigung ein.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein. Ungültiges E-Mail-Format.
Bitte geben Sie eine gültige zusätzliche E-Mail-Adresse ein.
Geben Sie eine weitere E-Mail-Adresse ein. Sie haben nicht genügend Punkte, um diese Spende vornehmen zu können. Spenden Sie eine beliebige Anzahl an Punkten. Punkte zu spenden. Möchten Sie fortfahren? Bitte geben Sie die Anzahl an Punkten ein, die Sie spenden wollen. Bitte geben Sie eine Punktezahl grösser als Null ein. Bitte geben Sie eine Punktezahl grösser als Null ein. Bitte geben Sie eine Zahl ein, um den Betrag in Punkten anzugeben. giving.amntmiles.greaterThanMinAmount Punkte Bitte geben Sie eine gültige Anzahl Punkte ein, die Sie spenden möchten. Das Minimum beträgt 0 Punkte.

Spenden Sie eine beliebige Anzahl an Punkten.

Glückskette – Klimakatastrophe Afrika

Rund 50 Millionen Menschen in Afrika sind von den Auswirkungen von El Niño betroffen. Dürreperioden gefolgt von schweren Überschwemmungen gefährden insbesondere Kinder, schwangere Frauen und alte Menschen. Die Hilfe vor Ort konzentriert sich auf die Wasserversorgung und die Beschaffung von Saatgut und Viehfutter, was für das Überleben der Bevölkerung unerlässlich ist. Es werden aber auch Projekte gefördert, die darauf abzielen, die Widerstandsfähigkeit der Bevölkerung in Hinblick auf zukünftige Katastrophen zu stärken.

«Glückskette – Die solidarische Schweiz» ist der Ausdruck der Solidarität der Schweizer Bevölkerung mit den Opfern von Katastrophen und Konflikten. Sie ist eine unabhängige, von der SRG geschaffene Stiftung. Die Glückskette ist selbst nicht operationell tätig, sondern kofinanziert mit den ihr von der Bevölkerung, Firmen, Kantone und Gemeinden anvertrauten Spenden Projekte ihrer 25 Schweizer Partnerhilfswerke. Diese kommen den Opfern vor Ort zu Hilfe. Die Stiftung gewährleistet eine effiziente und zielgerichtete Verwendung der gespendeten Gelder, indem sie die Projekte einer vertieften Anlayse und wiederholten Evaluationen vor Ort durch Experten unterzieht und die Einhaltung der internationalen Normen für Soforthilfe, Rehabilitation und Wiederaufbau garantiert. In der Schweiz hilft die Glückskette in Zusammenarbeit mit spezialisierten Sozialdiensten mit jährlich rund einer Million Franken Menschen in Not. Nach Unwettern unterstützt sie Privatpersonen, Gemeinden oder KMU, die grosse Schäden erlitten. Seit 1946 hat die Glückskette mehr als 1,5 Milliarden Franken an Spendengeldern gesammelt.

Für 4'000 Punkte erhält eine Familie einen Wasserfilter, damit sie jederzeit sauberes Trinkwasser hat.

Mehr unter www.glueckskette.ch.

Glückskette – Klimakatastrophe Afrika

Rund 50 Millionen Menschen in Afrika sind von den Auswirkungen von El Niño betroffen. Dürreperioden gefolgt von schweren Überschwemmungen gefährden insbesondere Kinder, schwangere Frauen und alte Menschen. Die Hilfe vor Ort konzentriert sich auf die Wasserversorgung und die Beschaffung von Saatgut und Viehfutter, was für das Überleben der Bevölkerung unerlässlich ist. Es werden aber auch Projekte gefördert, die darauf abzielen, die Widerstandsfähigkeit der Bevölkerung in Hinblick auf zukünftige Katastrophen zu stärken.

«Glückskette – Die solidarische Schweiz» ist der Ausdruck der Solidarität der Schweizer Bevölkerung mit den Opfern von Katastrophen und Konflikten. Sie ist eine unabhängige, von der SRG geschaffene Stiftung. Die Glückskette ist selbst nicht operationell tätig, sondern kofinanziert mit den ihr von der Bevölkerung, Firmen, Kantone und Gemeinden anvertrauten Spenden Projekte ihrer 25 Schweizer Partnerhilfswerke. Diese kommen den Opfern vor Ort zu Hilfe. Die Stiftung gewährleistet eine effiziente und zielgerichtete Verwendung der gespendeten Gelder, indem sie die Projekte einer vertieften Anlayse und wiederholten Evaluationen vor Ort durch Experten unterzieht und die Einhaltung der internationalen Normen für Soforthilfe, Rehabilitation und Wiederaufbau garantiert. In der Schweiz hilft die Glückskette in Zusammenarbeit mit spezialisierten Sozialdiensten mit jährlich rund einer Million Franken Menschen in Not. Nach Unwettern unterstützt sie Privatpersonen, Gemeinden oder KMU, die grosse Schäden erlitten. Seit 1946 hat die Glückskette mehr als 1,5 Milliarden Franken an Spendengeldern gesammelt.

Für 4'000 Punkte erhält eine Familie einen Wasserfilter, damit sie jederzeit sauberes Trinkwasser hat.

Mehr unter www.glueckskette.ch.